Low Carb (un)gesund? – Es gab Hackrolle Cordon Bleu Art und Salat

Mahlzeit ihr Lieben. Uh, was ist das? Ein Schokofleck an meiner Lippe? Neeeein, ich habe nicht genascht, oder….? Hihi, doch habe ich 😉 Zwei leckere Schokoeier waren es heute Abend. Lecker, sich zu belohnen. Ich verfolge Low Carb gerade nicht so strikt, wie ihr schon merkt. Ich esse Schokolade. Gut, das war jetzt der zweite Tag, aber Sonntag war ja auch schon Alkohol im Spiel… Dennoch halte ich mich beim Essen noch ran.. Naja, noch. Ab Montag wird es anders – ärztlich verordnet 😛 Der Reihe nach…

Heute Morgen kam ich vor lauter Stress nicht zum Essen, erst gegen 12 Uhr *hüstel* Es gab nochmal Erdbeerquark 🙂

Morgens/Mittags: Erdbeerquark

Nach dem Haushalt ging  es zum Arzt, dort wartete ich geschlagene anderthalb Stunden im Wartezimmer. Ziemlich nervenaufreibend mit ner kleinen Maus, due nur spielen, laufen und erkunden gehen will *puh* Als ich endlich dran kam, war klar, dass erstmal ein Bluttest her muss. Genauer: Ein Zuckerbelastungstest. Also habe ich einen Termin für Mittwoch morgen bekommen: 7 Uhr, nüchtern und ohne Kind, da ich mich nicht bewegen darf. Zudem soll ich 2 Tage vorher jeweils 6 Scheiben Brot essen und eine große Portion Kohlenhydrate. DAS lasse ich mir nicht zweimal sagen *sabber* *freu*

Nunja, und dann fiel noch so ein Nebensatz…. Von wegen, dass wir dann einen Weg finden abzunehmen und zwar gesund, nicht so wie bisher… *hüstel* Ja, dass Low Carb nicht gesund ist, dachte ich mir schon, dass es ein Arzt sagt, bestärkt mich dann wenigstens so ein wenig 😛 Dennoch wollte ich vorerst Mal weiter machen damit. Ich sollte wohl nur langsam zum normalen Essverhalten zurückkehren, ehe ich dann zunehme, zumindest halte ich das besser. Naja, ich führe ja zumindest Schoki wieder ein 😉

Zum Abendessen habe ich dann eine leckere Hackrolle mit Schinken-Käse Füllung gemacht. Das hatte ich in einer Kochgruppe gesehen und musste es nachmachen!

Abends: Hackrolle „Cordon Bleu“ – mit Schinken-Käse Füllung

Zutatenliste:

  • 500g Hackfleisch (hier: gemischt)
  • 100g Schinken (hier: mit Wachholderbeeraroma)
  • 3 Scheiben Käse
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 1 EL Semmelbrösel (für die Konsistenz und den Geschmack)
  • Lollo Rosso
  • Tomaten
  • Kräuter
  • Essig
  • Rapsöl

WP_20140514_19_50_39_Pro

Hackfleisch mit Ei und Gewürzen vermengen. Auf Frischhaltefolie legen und ein Rechteck formen. So groß, wie man es gern haben möchte 😉 Dann Schinken auf dem Rechteck auslegen, darauf den Käse verteilen. An einer Ecke die Folie schnappen und dann anfangen zu rollen. Durch die Folie klappt das super einfach. Zum Schluss nochmal feste andrücken. In den vorgeheizten Ofen bei 160 Grad garen, bis das Hack durch ist (ca. 40Min). In der Zwischenzeit eine Vinaigrette aus Essig, Öl und Kräutern herstellen. Mit Salz abschmecken. Lollo Rosso Salat und Tomaten kleinschneiden und auf einem Teller anrichten. Sobald der Braten fertig ist in Scheiben schneiden und servieren. Wir fanden es mega-gut 🙂

Damit geht ein ereignisreicher Tag zu Ende. Neben der Arbeit und dem Arztbesuch, war ich nämlich noch spazieren und habe an meiner Autorenvorstellung für morgen gebastelt 😉 Jetzt geht es auf die Couch: Game of Thrones wartet!

 

 

Speck-weg: Tag 16 – Salat Wrap

 

Heute habe ich wieder ein neues Rezept probiert: den Salat Wrap! Nicht vergleichbar mit einem normalen Wrap – das sollte man nicht erwarten.  Aber auf seine besondere Weise war er lecker.

Morgens: Salat Wrap

Zutatenliste:Salat Wrap

  • Je 2 Salat Blätter
  • 2 Eier
  • 1/4 Avocado
  • 2 Scheiben Wurst
  • Parmesan
  • 1 Tomate
  • Gurke
  • Frischer Thymian
  • Creme Fraiche

Die Salat Blätter übereinander legen und ein bisschen auseinander ziehen.  Ein Omelette vorbereiten.  Avocado in Streifen schneiden und längs auf das Salat Blatt legen.  Tomate und Gurke in Scheinben schneiden und ebenfalls auf die Blätter legen. Gleiches gilt für die Wurst.  Das Omelette halbieren und zusammen mit dem Parmesan auf den Salat verteilen.  Mit Creme Fraiche abrunden.  Thymian drapieren und wie einen Wrap wickeln.

Nach dem Frühstück ging es in die Krabbelgruppe mit meiner Maus 🙂 danach war sie sehr knatschig und wollte Non-Stop bespaßt werden.
Mittags gab es nur 3 Scheiben Putensalami und 2 Surimi Sticks.

Zum Abendessen wollte ich Würste mit Sauerkraut  machen.  Leider kam es mir zu spät in den Sinn,  dass auch dies verboten sein könnte.  Also musste mein Mann das Kraut allein essen. Ich hab mir dann schnell nen Salat dazu gemacht.

Abends: Berner Würstchen mit Salat

Berner Würstchen mit Salat

Danach habe ich mich schick gemacht,  denn es ging auf ein Subway to Sally Konzert 🙂 meine Maus blieb bei Papa, ich ging mit Freunden.  Schön wars! Bis auf,  dass nur ständig Schokolade und Cola angeboten worden ist… es gab wenig Verständnis für meinen Verzicht: “ Das eine Mal geht doch“. Aber da ich nicht wieder bei 0 anfangen wollte,  blieb ich eisern!

Wie ich mich fühle:

Stolz,  dass ich den hartnäckigen Angeboten widerstehen konnte 🙂 eigentlich hätte ich mir n schönes Bier gewünscht zum Feiern :p