Vorschau: Rezension zu Nr. 13 von Laura Wulff

Hallo ihr Lieben,

schon bald steht meine neue Rezension an, diesmal rezensiere ich einen Thriller von Laura Wulff! Normalerweise lese ich keine Thriller aber ich habe diesen bei Buchneuheit gewonnen, einer Seite, die Bücher vorstellt noch bevor sie erscheinen 🙂 Dort kann man auch regelmäßig Vorab-Leseexemplare gewinnen, ein Besuch lohnt sich also!

Das tolle an dem Gewinnspiel war das Dinner, dass man mit der Autorin Laura Wulff gewinnen konnte.  Leider war ich nicht unter den Glücklichen 😦 Aber dennoch wollte ich davon berichten, damit ihr einen Eindruck davon gewinnt, was für Möglichkeiten die Seite bietet 🙂

Das Buch stelle ich jetzt nochmal kurz vor! Übrigens könnt ihr dieses Exemplar noch bis 30. April, im Rahmen der Blogger schenken Lesefreude-Aktion, bei mir gewinnen.

Nr. 13 von Laura Wulff

“Nr. 13″

Autor: Laura Wulff

Verlag: MIRA Taschenbuch

Klappentext:

“Er trug die Kutte eines Mönchs…”, so beschreibt die verwirrte alte Frau den Mörder, den sie in der gegenüberliegenden Wohneinrichtung für rehabilitierte Sexualstraftäter beobachtet haben will. Einzig mit dieser Aussage kann der Kölner Kriminalkommissar Daniel Zucker – nach einem Unfall, der ihn an den Rollstuhl fesselte, wieder frisch im Dienst – jedoch nicht anfangen zu ermitteln, ohne einen Eklat zu verursachen. Als Zeichnerin zu dem Fall hinzugezogen, stößt seine Frau Marie auf Hinweise, die ihren Chef in Verbindung mit den Straftätern bringen. Währenddessen beschließt Maries Cousin Ben, um Daniel zu helfen und seine eigenen Dämonen zu besiegen, das Vertrauen der Bewohner zu gewinnen. Wird es ihm gelingen, etwas über den Mord zu erfahren, ohne sich selbst in Lebensgefahr zu bringen?“

Bisher finde ich das Buch gut, das Thema ist recht anspruchsvoll, wie ich finde. Dem ein oder anderen könnte es auch saer aufstoßen, immerhin geht es hier um ein heikles Thema… Aber zu viel wollte ich gar nicht verraten 😉

Advertisements

5 Gedanken zu “Vorschau: Rezension zu Nr. 13 von Laura Wulff

  1. Ich war nicht allzu begeistert von dem Buch. Ich habe Ihm „nur“ 3 von 5 Punkten gegeben. Ich bin gespannt auf deine Rezension!

    • Hallo, ach 3 von 5 ist doch auch nicht schlecht. Dann ist es eine Gute-Abend-Lektüre 🙂 Vielleicht bin ich auch noch euphorisch, weil es mein erster Thriller ist und ich keinen Vergleich habe 😉

  2. Pingback: Rezension: Nr. 13 von Laura Wulff | Die Rabenmutti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s