Speck-weg: Tag 8/1.1 – Und täglich grüßt das (Oster-)Ei…

Hallo ihr Lieben!

Da bin ich wieder, aus der Versenkung entronnen… Da der gestrige Tag eine Pleite war, fange ich also wieder bei Tag 1 an. Schade, ich hatte mich schon so gefreut, endlich weitermachen zu können. Trübsal blasen hilft allerdings nicht!

Da wir noch immer bei Oma (meiner Mum) zu Besuch sind und mein Mann und ich gestern Abend feiern waren, haben wir ziemlich spät gefrühstückt. Es wurde eher ein Brunch 😉 Wieder habe ich ein bisschen was für die Familie vorbereitet, für sie gab es zusätzlich Brötchen, wir hatten Rührei mit Pilzen.

Morgens/Mittags: Osterbrunch 2.0 mit Rührei

Osterbrunch mit Rührei

Wir waren bei dem tollen Wetter natürlich auch wieder spazieren 🙂 Meine Maus hatte viel Spaß auf dem Spielplatz und wir sind ein bisschen marschiert. Die frische Luft tat richtig gut, auch, wenn es nicht so warm wie am gestrigen Tag war.

Zum Abendessen gab es falscher Hase, der darf Ostern nicht fehlen 😉 Zwar hat meine Mum ihn gemacht, aber dennoch möchte ich euch die Rezepte nicht vorenthalten.

Abends: Falscher Hase mit Kraut-Gurkensalat und Kopfsalat mit Joghurtdressing

Falscher Hase: Hackbraten mit Gemüse

 

Zutatenliste:

  • 1,5 Kg HackfleischHack in Blätterteig
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Brokkoli
  • Erbsen und Mais (meine Mum wusste nicht, dass wir das nicht essen dürfen)
  • Salz, Pfeffer & Knoblauch
  • 3 Eier
  • 1 Kopf Weißkohl
  • 1 Gurke
  • Salz
  • ÖlReste der Hülsenfrüchte
  • Essig
  • Kopfsalat
  • Joghurt
  • Salz & Pfeffer
  • Zitrone
  • Öl
  • Essig
  • Wasser

 Zunächst der falsche Hase (Hackbraten): Hackfleisch mit Ei, Gewürzen und gewürfelte Zwiebelnvermischen. Brokkoli vorgaren und mit dem restlichen Gemüse dem Hack untermischen. In eine Auflaufform geben und für ca. ne Stunde bei 180 Grad in den Ofen.

Weißkrautsalat: Kraut und Gurke in feine Streifen schneiden. Weißkraut für eine Stunde in Öl und Salz einweichen. Anschließend noch Essig dazugeben, die Gurke untermischen und nochmal kurz ziehen lassen.

Kopfsalat: Salat wie gewohnt waschen und rupfen. Joghurt, Salz, Pfeffer, Öl und Essig zu einem Dressing anrühren. Mit Zitrone abschmecken und ein Schuss Wasser hinzugeben.

Meine Mum hatte für die Kids einen leckeren Hackstrudel gemacht, das sah viel leckerer aus, und ich habe richtig Futterneid bekommen 😛

Wie fühle ich mich:

Eigentlich recht ok. Ich habe beschlossen in der kommenden Woche nicht wieder den gleichen Speiseplan zu nutzen, sondern Mittags vorwiegend auf Suppe umzusteigen. Vorher hatte ich auch nur 2 Mahlzeiten und mit den 3 vollwertigen Mahlzeiten habe ich einfach mehr gegessen.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Speck-weg: Tag 8/1.1 – Und täglich grüßt das (Oster-)Ei…

  1. Puh, das klingt alles eher irgendwie – unglücklich? Ich kann ehrlich gesagt verstehen, dass du dich bescheiden fühlst – ich kenne das von mir: eigentlich bin ich satt, der Magen ist voll aber unzufrieden. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit der Diät – für mich wäre es definitiv nicht der richtige Weg.

    • Hallo liebes Landei,
      Danke 🙂 Das ist aber keine Diät sondern eine Umsellung der Ernährung. Eine Diät ist temporär, das aber soll eben langfristig helfen. Das Problem ist: Mit meinem Körper bin ich gerade unzufrieden wie er ist, mit der Umstellung bin ich jetzt gerade auch nicht wirklich happy. Mir wurde gesagt nach 2 Wochen würde es besser werden und ich glaube einfach mal dran 😉
      Wss wirklich frustriert ist, dass man auf so vieles verzichtet und bisher kein Erfolg gesichtet werden konnte! Noch habe ich Hoffnung 😉 Leider wüsste ich nicht, was ich sonst noch machen könnte, um Kilos zu verlieren (Sport ist leider bis auf das Marathon-Spazierengehen einfach nicht drin mit meiner Mausi und hat Pre-SSW nur serh bedingt geholfen)

      • Ach so – sorry, da hab ich was falsch verstanden. Umstellungen sind immer hart – trotzdem könnte ich nicht ohne Kohlenhydrate. Sie
        Dann wünsche ich dir, dass die 2 Wochen schnell rum sind 😉

      • Das ist kein Problem 🙂 Ganz viele denken, dass sei nur eine Diät. Mir wäre es auch lieber 😛 Es soll vor allem wachrütteln, wie viele KH man so zu sich nimmt und wo man es reduzieren kann. Es werden einem Alternativen aufgezeigt. Normal habe ich 5 Mal die Woche KH gegessen, ich denke in Phase 3 wird sich das auf 2 Mal die Woche reduziert haben – wenn´s hilft 😉
        Und Danke, ich hoffe es! Denn, wenn ich patze, fange ich bei 0 an, so wie in der letzten Woche 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s