Speck-weg: Tag 4 oder „Achtung, Entschlackung!“

Wir sind bei tag 4 angekommen. Und es geht mir nicht gut. Ich fühle mich matt und kraftlos. Und mir ist flau im Magen, richtig, richtig flau. Was auch am Abendessen liegt, doch dazu später.

Heute morgen fiel das Frühstück ein bisschen Mau aus, irgendwie war nicht mehr das im Kühlschrank, was hätte drin sein sollen, aEilso habe ich ein wenig improvisiert. Zugegeben, das  Bild ist nicht gut gelungen. Da sieht meine Rose eher wie ein Tintenfisch aus… In echt war es viel hübscher – wirklich! 😛

Morgens: Lachsrosen mit Ei

Lachsröllchen mit Rührei

Zutatenliste:

  • 1 Scheibe Räucherlachs
  • Frischkäse
  • Avocado
  • 2 Eier

Rührei wie gewohnt herausbraten und würzen. Lachs mit Frischkäse bestreichen und zusammenrollen. Dann aufrecht hinstellen und die obere Kante als „Blütenblätter“ herunterklappen. Mit Avocadostreifen noch ein wenig die Blätter nachahmen und fertig.

Es war nicht gerade viel, aber zum satt machen hat es gereicht. Da ich bis zum Mittagsessen sehr gestresst von der Arbeit plus Kind war (ich arbeite quasi als Praktikantin noch im Home Office), habe ich das Mittagessen fast vergessen. Zudem war es mir die ganze Zeit flau im Magen und dann stellte sich auch heraus warum. Erst gestern fragte mich die besagte Freundin, ob ich schon am entschlacken sei. Ich war verwundert über ihre Frage, schließlich ist das ja das Ziel. Mirwar nicht bewusst, was „entschlacken“ eigentlich heißt… Heute weiß ich es. Details möchte ich ersparen, nur so viel: Ich war immer nahe einer Toilette 😉

Ich fühlte mich wie bei einer Magen-Darm Grippe. Allerdings sind bei der Umstellung 3 Hauptmahlzeiten Pflicht, weswegen ich mich gezwungen habe mittags zu essen. Ohne große Lust zu kochen, habe ich mir schnell Schinkenwraps gezaubert…

Mittags: Schinkenwraps gefüllt mit Frischkäse und Gouda, dazu Ei

Zutatenliste:

  • 4 Scheiben Schinken
  • 4 Goudastifte
  • Frischkäse
  • 2 gekochte Eier

In den Schinken einfach ein Klecks Frischkäse geben, Goudastück hineinlegen und wie einen Wrap rollen. Dann die Wraps kurz in der Pfanne von beiden Seiten anbraten, bis der Käse weich wird. Mit den 2 Eiern servieren.

Besonders kreativ war es nicht, aber sättigend. Eigentlich hätte ich heute gern das Abendessen ausfallen lassen. Es gab Shepherds Pie. Das kannte ich nicht, aber bei Shepherd musste ich unweigerlich an Dr. Shepherd von Greys Anatomy denken und war am Schwärmen 😉

Allerdings ließ mich der Gedanke, dass es wieder Blumenkohl geben sollte, sauer aufstoßen. Eigentlich mag ich Blumenkohl sehr gern, aber seit dem Püree hat sich eine gewisse Abneigung manifestiert. Mein Magen zieht sich allein bei dem Gedanken an den Kohl zusammen…

Abends: Variierter Shepherds Pie

Zutatenliste:

Füllung:

  • 1,5Kg Hackfleisch (hier: gemischt)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Sellerie (hier: Knollensellerie)
  • 1 TL Thymian (am Besten frisch, aber getrocknet schmeckts auch)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Pfeffer & Salz
  • 2 EL Butter
  • 230g Pilze (hier: Champignons)

Deckel:

  • 900g Blumenkohl (bzw. hier ein Kopf)
  • 60ml Sauerrahm (hier: Creme Fraiche, Sauerrahm hab ich nicht gefunden)
  • 230g Käse (hier: Gouda)
  • 2 EL Butter
  • 1 Ei
  • 8 gegarte, kleingeschnittene  SpeckscheibenShepherds Pie Variante

Ich habe noch nie Shepherds Pie gegessen, geschweige denn davon gehört. Auf diesem Wege, lerne ich also völlig neue Gerichte kennen. Typisch englisch soll es sein. Hm, schmeckt jedenfalls besser als englisches Bier 😉

Hackfleisch krümelig braten. Zwiebeln und Selleriekleinhacken und dazu geben. Ebenfalls Thymian und Tomatenmark dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und bei reduzierter Hitze ca. 30 Min schmoren lassen. Bei Bedarf Wasser hinzugeben. Pilze in Butter anbraten und hinzugeben. Für weitere 15 Min köcheln lassen.

Währenddessen kümmern wir uns um den Deckel: Blumenkohl garen und anschließend pürieren. Creme Fraiche, Käse (gerieben), Butter und Ei dazugeben und mixen (ich hatte einen Pürierstab). Speck dazugeben und nochmals pürieren.

Das Hackfleisch in eine ofenfeste Form geben, den Deckel obendrauf und das Ganze bei 200 Grad für rund 50 Min in den Ofen (Ober/Unterhitze).

Es war recht lecker. Der Blumenkohl störte mich, aber vielleicht liegt es auch einfach an dem heutigen Tag. Der Kohlgeschmack ist einfach zu viel für meinen Magen.

Wie fühle ich mich:

Falls es noch nicht ankam: Mies 🙂 Ich hoffe, dass es morgen wieder bergauf geht. Dieses flaue Gefühl im Magen und der Brechreiz gehen an die Substanz! Aber ich wusste es ja, dasBuch hatte schon davor gewarnt. Meinen „Mitstreiterinnen“ erging es nicht anders. Meinem Mann geht es übrigens (noch?) gut. Er entschlackt aber auch nicht. Vielleicht, weil er nicht genug trinkt. Ich habe Angst vor morgen! da ist große Familienosterfeier. Es wird massig Sahnekuchen und andere Leckereien geben. Ich wette, wir werden schief angeguggt, wenn wir nichts essen – Puh!

Advertisements

3 Gedanken zu “Speck-weg: Tag 4 oder „Achtung, Entschlackung!“

    • Hey Sina, das ist lieb! :=)
      Heute morgen ging es mir noch schlimmer, aber es geht nun wieder.
      Bin gespannt, wie es gleich bei der Osterfeier sein wird…. Kucheeeen *sabber*
      Heute Nacht htte ich schon geträumt, dass ich panierte Schnitzel gegessen habe und somit alles für die Katz war – Schlechtes Vorzeichen? :/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s